Workshop 8

8Eine Welt ohne Kriege!
Wie stoppen wir Rüstungsproduktion und Militarisierung?

Referenten und Veranstalt.: Initiative Antimilitaristische Stadtrundfahrt

Workshop am Nachmittag, 14.30 – 17.30 Uhr

Immer mehr Kriege zerstören die Hoffnung der Menschen auf eine menschenwürdige Zukunft. Es geht um Macht, Märkte und Rohstoffe, insbesondere um das knapper werdende Öl. Die Waffen werden größtenteils in den reichen Industrieländern produziert und skrupellos in alle Krisengebiete geliefert. Deutschland ist mittlerweile der drittgrößte Waffenexporteur. Kieler Rüstungsbetriebe spielen dabei eine bedeutende Rolle. Aber auch der militärische Komplex wird immer stärker.

Welche Ansätze gibt es für eine Welt ohne Kriege? Wir wollen die Ursachen der Kriege problematisieren. Welchen Einfluss haben die Rüstungskonzerne bei der Aufrüstung?  Welche Ziele verbergen sich hinter dem Umbau der Bundeswehr? Wie können wir Waffenexporte verhindern und welche Alternativen gibt es zur Rüstungsproduktion? Welche Rolle spielt der militärisch-industrielle Komplex in Kiel? Wie kann die Militarisierung gestoppt werden?

Referenten aus der Kieler Initiative Antimilitaristische Stadtrundfahrt zeigen am Kieler Beispiel, wie Militär und Rüstung das Leben der Menschen beeinflussen und belasten. Wir wollen Alternativen zu Rüstung und Krieg diskutieren und Möglichkeiten der Gegenwehr beraten. Die Initiative ist aus dem Kieler Antikriegsbündnis entstanden, dass seit 2002 gegen die Kriege in Afghanistan und im Irak protestiert hat. Der Workshop wird von Avanti und Attac organisiert.