Workshop 3

3. Solidarische Ökonomie  – Romantik, neoliberaler Hebel, Nische oder sozialistische Strategie?

Referentin: Dr. Judith Dellheim, Ökonomin, Referentin der Rosa Luxemburg Stiftung für Solidarische Ökonomie, Mitglied der Zukunftskommission, Mitwirkung in den Gesprächskreisen Parteien und Bewegungen sowie Wirtschaftspolitik
Moderation: Suzanne Vogel-Vitzthum, Rosa Luxemburg Stiftung SH
Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung SH

Vormittags: 10.00 – 13.00 Uhr (geändert!)

In den letzten Jahren ist „Solidarische Ökonomie“ wieder neu oder erstmals ein Thema für viele Linke geworden. Sie verweisen gerne auf Lateinamerika oder alternative Lebensweisen, werben für „WIR-AG statt ICH-AG“ und für „das Andere, Stabile nach der Demo“. Das alles ist wichtig, reicht aber nicht aus, um hier und heute herrschende Politik anzugreifen und kann diese sogar unterstützen. Warum und wieso und was tun, um „Solidarische Ökonomie“ als Weg zur solidarischen Gesellschaft zu betreiben, sind die Kernfragen des Workshops.